Mai
Filmen lernen

Instagram-Videos in 2024 erstellen [inkl. 5 Geheimtipps]:

So gelingt die Produktion von mitreißendem Content

Als Experten für hochwertigen Social Media-Content wissen wir, worauf es bei Instagram-Videos ankommt – und verraten es dir in diesem Beitrag.

 

Nein, Erfolg auf Instagram funktioniert nicht nach dem einen Rezept.

Aber: Wir kennen Faktoren, mit denen du die Wahrscheinlichkeit für aufmerksamkeitsstarke Videos erheblich erhöhst. Und wir haben Praxiserfahrung, die es uns ermöglicht, dir Geheimtipps zu geben.

Wie du Instagram-Videos erstellen und wirkungsvoll vermarkten kannst? Einfach weiterlesen – freue dich unter anderem auf eine Schritt-für-Schritt-Anleitung und Expertentipps von Hill Productions!

Instagram-Videos erstellen: Alle Infos im Überblick

 

Du möchtest die Reichweite deiner Inhalte oder Produkte ausbauen und eine engagierte Zielgruppe aufbauen? Instagram-Videos sind hierfür ein optimales Mittel. Mehr noch: Sie sind mittlerweile ein Muss, um sichtbar zu sein.

Besonders für kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) besteht in Instagram-Videos eine super Möglichkeit, der eigenen Marke greifbaren Charakter zu verleihen und Interaktionsmöglichkeiten zu schaffen.

In diesem Guide erfährst du alles, was du über die Erstellung von Instagram-Videos wissen musst – von der Planung bis zur Veröffentlichung.

Und keine Sorge: Wir starten bei den Basics, um dann locker in Expertentipps überzugehen. Viel Spaß!

Instagram-Videos erstellen: Wir zeigen dir, wie es funktioniert

Zunächst zu uns…

Hill Productions wurde 2015 von Steven Hille in Berlin gegründet. Wir sind eine kleine Filmproduktion aus Berlin, die für Kunden verschiedenster Branchen Video- und Podcast-Inhalte produziert. Mittlerweile haben wir über 300 Filmprojekte umgesetzt. Zu unserem Portfolio zählen inhaltsstarke, aber auch bildgewaltige Filmproduktionen.

Je nach anvisiertem Einsatzgebiet können wir auf Expertisen aus der Hill Productions-Crew zurückgreifen, die sich durch eine hohe Medienkompetenz auszeichnet.

 

Übersicht: 3 Arten von Instagram-Videos

Wie Videos auf Instagram eingesetzt werden, hängt vor allem davon ob, für welche Art von Video man sich entscheidet. Im ersten Schritt solltest du dich festlegen, welches Format am besten zu deinen geplanten Inhalten, aber auch den dahinterstehenden Zielen passt.

Wir zeigen dir 3 Arten, die wir besonders relevant finden. Wichtig zu wissen: Instagram wird größtenteils über das Handy genutzt. Demnach ist es so oder so ratsam, die Videos im Hochformat zu konzipieren.

 

1. Reels

Reels sind kurze, 60-90 sekündige Videos. Ursprünglich durch TikTok bekannt geworden, sind diese perfekt für kreative und dynamische Inhalte wie kurze Erklärvideos, Imagevideos oder einfach humorvolle Clips.

Die Produktion von Reels kann recht einfach und schnell sein, insbesondere wenn du mit einem Smartphone filmst. Vorteil: Du kannst dank einer schier endlosen Auswahl an kostenlosen Filtern und Effekten deine Reels auch dann aufmotzen, wenn du keine Ahnung von Videobearbeitung hast.

Der Fokus auf kreative und unterhaltsame Inhalte macht Reels vor allem für eine jüngere Zielgruppe attraktiv.

 

2. Story-Videos

Diese Videos sind nur 15 Sekunden lang und verschwinden nach 24 Stunden wieder. Sie eignen sich zum Teilen schneller Updates, exklusiver Angebote oder interaktiven Contents. Auch das Teasern anderer Inhalte bietet sich an.

Die Produktion von Story-Videos ist meist weniger aufwendig, da sie oft spontaner und weniger formell sind – bzw. die Nutzer*innen diese nicht mit dieser Erwartungshaltung schauen. Mit Stories kannst du dich authentisch und nahbar zeigen.

 

3. Instagram Live-Videos

Live-Videos ermöglichen es dir – Achtung, Überraschung – live mit deiner Followerschaft zu interagieren. Du kannst bis zu vier Stunden livestreamen und dabei etwa Q&A-Sessions oder Launches durchführen.

Beachte, dass das Live-Senden eine besondere Spannung mit sich bringt. Was in dem Moment passiert, wird auch gesendet. Dessen solltest du dir bewusst sein. Die Vorbereitung auf ein Live-Video kann daher intensiver sein, da du sicherstellen musst, dass alles reibungslos läuft und technische Probleme vermieden werden.

Die Stärke von Live-Videos? Ganz klar die Authentizität. Auch der Umstand, dass du unmittelbar mit den Zuschauenden interagieren kannst, birgt riesiges Potenzial in puncto Bindung.

Live-Videos sorgen für viel Authentizität, sollten aber sehr aufmerksam vorbereitet werden

 

Schritt-für-Schritt-Anleitung, damit du Instagram-Videos erstellen kannst

Jeder gute Guide enthält eine Schritt-für-Schritt-Anleitung. 😉

Nicht nur deswegen, sondern vor allem, weil wir es aus der Praxis nur zu gut kennen, möchten wir dir gerne zeigen, worauf du dich einstellen musst, wenn du Instagram-Videos erstellen möchtest.

 

1. Vorbereitung und Planung

Zielsetzung und Zielgruppenanalyse
Bevor du mit der Videoproduktion beginnst, solltest du klare Ziele definieren. Frage dich hierfür: Was möchtest du erreichen? Die Steigerung deiner Brand Awareness, den Produktverkauf oder etwas ganz anderes?

Wer könnte demnach deine Videos spannend finden und wie möchtest du diese Gruppe von Menschen ansprechen? Eine detaillierte Zielgruppenanalyse hilft dir, die Inhalte so zu konzipieren, dass sie wirkungsvoll sind.

Analysiere – und lerne deine Followerschaft richtig kennen

Entwicklung einer Content-Strategie
Leichter gesagt als getan, aber: Setze eine Content-Strategie auf. Es geht hierbei um deine Ziele, aber auch die Perspektive deiner Zielgruppe bzw. die Frage, für welche Inhalte du stehen möchtest.

Plane die Art und Häufigkeit der Videos im Voraus – das hilft im externen und internen Erwartungsmanagement enorm!

 

Auswahl des richtigen Videoformats
Je nach Ziel und Inhalt wählst du das passende Videoformat. Du musst nur ein kleines bisschen hochscrollen, um zu erfahren, wofür sich welches Format (Reel, Story-Post, Live-Video) eignet.

 

2. Videoproduktion

Technische Anforderungen
Quick and dirty – das mag mal (aus)reichen, aber sicher nicht immer.

Klar ist: Für professionelle Instagram-Videos benötigst du keine teure Ausrüstung. Ein modernes Smartphone, ein Stativ und gutes Licht sind schon ein super Equipment.

Planst du mit mehr Budget, zahlt es sich qualitativ immer (!) aus, auf professionelle Kameras, Mikrofone und Beleuchtungstechnik zurückzugreifen.

Auch mit dem Smartphone sind hochwertige Inhalte produzierbar, wie du in diesem Videokurs mit Hill Productions-Gründer Steven  erfährst:

 

Script
Erstelle ein Script, das den Ablauf deines Videos skizziert und sicherstellt, dass alle wichtigen Punkte abgedeckt werden.

Die ersten 3 Sekunden entscheiden darüber, ob User*innen innehalten oder weiterscrollen. Lange Spannungsbögen sind toll für Kriminalromane, aber auf Instagram solltest du direkt am Anfang auf den Putz hauen.

Denk also daran: Der frühe Vogel fängt den Wurm – in diesem Fall nicht den Wurm, sondern den Zuschauer! Das ist wichtig, da man bei Instagram mit reinen Unterhaltungsinhalten konkurriert.

Hier ein paar Beispiele, wie du beginnen könntest:

  • „Niemand redet darüber, aber…“
  • „Schaut, was passiert, wenn…“
  • „Bin ich der einzige, dem auffällt, dass…“
  • „Stop – einer muss das mal sagen:…“
  • „Ich hätte nie gedacht, dass ich das teile, aber…“

 

Aufnahme
Achte beim Aufzeichnen unbedingt darauf, dass die Bild- und Tonqualität hoch ist. Vermeide verwackelte Aufnahmen und Hintergrundgeräusche. Generell gilt: Das Mikrofon nimmt auf, was auch du hörst. Ist es möglich, dann recorde ein weiteres Mal, sobald ein Krankenwagen oder ähnliches zu hören war.

 

3. Post-Produktion und Optimierung

Videoschnitt und Feinschliff
Schneide überflüssige Szenen heraus und füge Übergänge ein, um dein Video flüssiger zu gestalten. Falls du (noch) nicht schneiden kannst und keine Zeit hast, dich in Adobe Premiere Pro oder andere Pro-Tools einzufuchsen, legen wir dir Adobe Express oder Canva ans Herz – dort kannst du deine Videos kostenlos online schneiden.

One takes können eine Alternative und auch ein Stilmittel sein, aber es muss zum Rest passen.

Achte darauf, dass das Video – je nach Format – nicht zu lang wird und die wichtigsten Informationen schnell vermittelt werden. Festhalten kann man: Kurz und knackig – das ist das Erfolgsrezept!

Post Production ist ein wesentliches Element, wenn man sich gegen One Takes entscheidet

Einbindung von Musik und Voice-Over
Musik und Voice-Over können die Botschaft deines Videos unterstützen. Wähle Musik, die zur Stimmung des Videos passt und verwende ein Voice-Over, um zusätzliche Informationen zu geben.

Es gibt übrigens auch Websiten, die lizenzfreie Musik zum kostenlosen Download anbieten – schaue dich hierfür doch mal bei Musicfox.com um.

Du empfindest deine Stimme nicht als passend, um damit ein Voice-Over aufzunehmen? Filki.ai hilft dir, da du dort auf KI-Speaker setzen kannst, die genau dein Statement einsprechen.

 

Hinzufügen von Filtern und Effekten
Filter und Effekte können deinem Video eine besondere Ästhetik verleihen und helfen, die Aufmerksamkeit der Zuschauer zu halten. Achte darauf, dass die Effekte nicht zu aufdringlich sind und zum Inhalt des Videos passen. Einige Instagram-Filter und -Effekte haben sich über die Zeit etwas abgenutzt, versuche dich am besten an einem eigenen Stil.

 

Untertitel: Kein Kann, sondern ein Muss

Untertitel sind enorm wichtig, da viele Nutzer die Videos ohne Ton anschauen. Sie sind aufwendig, aber können darüber entscheiden, ob jemand deinen Inhalt rezipiert oder weiterscrollt!

Automatisierte Untertitel können eine Kompromisslösung sein. Diese kannst du beispielsweise gratis und sehr unkompliziert auf Opus.pro erstellen lassen, auch wenn das manuelle Ergebnis häufig noch hochwertiger wirkt.

 

4. Veröffentlichung und Promo von Instagram-Videos

Optimaler Zeitpunkt und Frequenz der Veröffentlichung
Der Zeitpunkt der Veröffentlichung kann über Erfolg oder Misserfolg deines Videos entscheiden.

Nimm dir die Zeit und analysiere bei Instagram Analytics, wann deine Zielgruppe am aktivsten ist – und veröffentliche deine Videos zu diesen Zeiten.

Eine regelmäßige Frequenz hilft, die Zuschauerbindung zu erhöhen.

 

Nutzung von Hashtags und Tags
Hashtags und Tags erhöhen die Sichtbarkeit deiner Videos. Recherchiere relevante Hashtags, zum Beispiel indem du dir eigenständig übergeordnete Kategorien überlegst oder schaust, welche Hashtags bei Beiträgen, die deinen ähneln, verwendet werden. Das kann helfen, dein Video in bestimmten Themenbereichen zu platzieren. Außerdem helfen sie dir bei der Kategorisierung, falls dein Content irgendwann eine gewisse Frequenz erreicht hat.

 

Geheimtipps für erfolgreichen Content

Eins ist klar: Erfolgreicher Content entsteht nicht allein durch hochwertig produzierte Videos. Es braucht glaubwürdige und kreative Inhalte. Im Folgenden ein paar konkretere Tipps, wie du deinen Content auf die Erfolgsspur bringst.

1. Fang die Leute ein und errege Aufmerksamkeit

Die ersten Sekunden deines Videos sind entscheidend. Starte überraschend, um die Aufmerksamkeit deiner Zuschauer zu fesseln.

Ein witziger Einstieg oder eine unerwartete Wendung wirken catchy – traue dich etwas!

Schau mal in dieses Videos rein, dort werden zehn Möglichkeit vorgestellt, wie du in dein Video reinstarten kannst:

 

2. Biete relevanten und wertvollen Inhalt

Langweile die Leute nicht. Merkst du, dass deine Inhalte austauschbar sind, haben weder du noch deine Followerschaft etwas davon.

Dein Video sollte nicht nur unterhaltsam, sondern auch informativ und wertvoll für deine Zielgruppe sein. Liefere Inhalte, die Probleme lösen, Fragen beantworten oder Produkte (innovativ) vorstellen. Mische Humor und Information. Stichwort: Infotainment.

 

3. Wecke Emotionen

Emotionen sind der Katalysator für Engagement. Erzähle Stories, die deine Zuschauer berühren, inspirieren oder zum Lachen bringen.

Mittlerweile sind es auch oft Unternehmen, die auf lustigen Content setzen, denn: Lustige Videos werden verhältnismäßig deutlich häufiger geteilt.

Emotionale Bindungen fördern die Zuschauerbindung und erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass dein Video die Runde macht.

 

4. Fördere Interaktivität

Sei forsch – und fordere deine Zuschauer zur Interaktion auf. Stelle Fragen, lade zum Kommentieren ein oder biete Gewinnspiele an. Interaktive Inhalte stärken die Verbindung zwischen dir und deiner Zielgruppe.

 

5. Bleib am Ball

Regelmäßige und qualitativ hochwertige Videos sind der Schlüssel zum Erfolg.

Erstelle einen Veröffentlichungsplan und halte diesen ein – jedoch, ganz wichtig, nicht auf Kosten deiner Kreativität. Plane so, dass du auch inhaltlich hinterherkommst.

Sorge dafür, dass jedes Video professionell und durchdacht ist.

Eine strukturiere Planung lässt dich und deine Inhalte besser aussehen…

Warum solltest du Instagram-Videos erstellen?

Du hast den Eindruck bekommen, Instagram-Videos zu erstellen ist aufwendiger als du dachtest – und wägst nun ab, ob sich das Vorhaben überhaupt lohnt? Gerne schildern wir kurz, wieso du dir diese Frage nicht zu stellen brauchst.

1. Reichweite erhöhen

Auf Instagram sind mehr als eine Milliarde Nutzer*innen monatlich aktiv. Rund 90 Prozent davon folgen mindestens einem Unternehmen. Beeindruckende Zahlen, oder?

Vor dem Hintergrund dieser Reichweite bietet sich eine starke Gelegenheit, die definierte Zielgruppe anzusprechen, um nicht zuletzt auch die Markenbekanntheit zu steigern.

 

2. Verknüpfungen zu Produkten einbauen

Du willst Verkäufe ankurbeln? Dann sind Instagram-Videos eine praktische Möglichkeit, den Weg zu deinen Produkten zu ebnen.

Du könntest beispielsweise auf Call-to-Actions setzen – mit dem langfristigen Ziel, deine Conversion-Rate zu steigern.

 

3. Kunden im Alltag begegnen

Am Ende des Tages bewegen wir uns auf Instagram in aller Linie im Kontext von Social Media.

Mit Instagram-Videos kannst du authentische und emotionale Bindungen zu deiner Zielgruppe aufbauen. Wie? Die Videos werden von deiner Followerschaft im Rahmen ihres alltäglichen Social Media-Verhaltens rezipiert.

Du wirst mit deinen Inhalten Teil ihrer Routine – wodurch du sie kontinuierlich spezifisch informieren kannst, ohne die Blockade eines werblichen Umfelds zu haben.

 

Hill Productions: Dein Partner für erfolgreichen Content

Fühlst du dich überfordert mit all diesen Schritten und Strategien? Keine Sorge, Hill Productions ist hier, um zu helfen. Mit unserer langjährigen Erfahrung in der Videoproduktion und einem kreativen Team unterstützen wir dich dabei, hochwertigen und kreativen Content zu erstellen.

Wir begleiten dich durch alle Phasen der Videoproduktion – von der Konzeption bis zur Vermarktung.

Kontaktiere uns und lass uns gemeinsam herausfinden, wie wir deinen Content erfolgreich produzieren können.

Und wer weiß, vielleicht wirst du hier irgendwann als Best Case verlinkt!

 

SAQ – Sometimes asked questions…

Uns erreichen im ersten Dialog mit möglichen Auftraggebern häufig ähnliche Fragen, daher hier mal eine kurze SAQ-Runde.

Was ist die optimale Länge für Instagram-Videos?
Das variiert je nach Format. Reels sollten zwischen 60 und 90 Sekunden lang sein. Stories sind auf 15 Sekunden begrenzt. Also: Halte dich kurz – aber nicht zu kurz, sonst verlierst du das Publikum schneller als eine Eiskugel in der Sahara.

Kann ich Instagram-Videos auch auf anderen Plattformen nutzen?
Ja, das solltest du sogar. Du kannst deine Instagram-Videos auch auf anderen Plattformen wie Tiktok oder YouTube teilen, um die Reichweite zu erhöhen. Teilen macht schließlich Freude!

Was soll ich tun, wenn meine Videos nicht die gewünschte Reichweite erzielen?
Analysiere die Performance deiner Videos mit Instagram Analytics und nutze das Feedback, um Verbesserungen vorzunehmen.

Außerdem ist es gerade am Anfang trial and error. Experimentiere mit verschiedenen Inhalten, Formaten und Veröffentlichungszeiten, um herauszufinden, was am besten funktioniert. Manchmal braucht es einfach ein bisschen mehr Geduld – und notfalls vielleicht ein paar Katzenvideos.

Member Image

Steven Hille

Founder
Um deine Anfrage kümmert sich Steven. Er meldet sich schnell zurück und bespricht dein Anliegen gewissenhaft mit dir. Du kannst ihn via Mail (moin@hill-productions.de) oder Telefon (030 409 886 39) erreichen.

Ähnliche Beiträge

Lass uns einen Kommentar hier.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner